Auf die richtige Leistung kommt es an

März 2021 – In ihrem neuen Arbeitgeber-Claim „Hamburg Commercial Bank. Mutiger.“ rückt die Hamburg Commercial Bank die zentralen Werte stärker in den Fokus. In dieser Serie präsentieren wir die einzelnen Bausteine hinter dem Claim – und die Menschen, die dafür stehen. Auch „Leistung“ spielt dabei eine zentrale Rolle, wenn sie optimale Resultate statt Aktionismus produziert.

Zwei Männder stehen vor einem Whiteboard

Die Physik gilt gemeinhin als Paradefall für die Objektivität der Naturwissenschaften. Ihre Gesetze besitzen Allgemeingültigkeit. „Leistung“ etwa definieren Physiker als das Ergebnis, das eine Maschine in möglichst kurzer Zeit erreichen kann. Leistung ist, in Formeln gesprochen, der Quotient aus Arbeit und Zeit. Die Leistung einer mechanischen Maschine wird also immer größer, je mehr Arbeit sie binnen einer fixen Zeitspanne abliefert. Die Maßeinheit dafür ist „Watt“ – jeder und jedem bekannt etwa von der Saugkraft eines Staubsaugers oder der Antriebsstärke des eigenen Autos.

Doch wer versucht, die objektive Welt der Physik auf das Arbeitsleben zu übertragen, wird schnell erkennen: Menschen sind keine Maschinen. „Leistung“ spielt zwar auch bei Berufstätigen eine wichtige Rolle. Nicht ohne Grund gibt es bereits in der Oberstufe „Leistungskurse“, im Job kommen dann „Leistungsvergleiche“, „Leistungszulagen“ oder „Beförderungen aufgrund besonderer Leistungen“ hinzu. Doch mindestens ebenso wichtig ist neben der reinen Leistung auch deren Dauerhaftigkeit. Das ist wie beim „Leistungssport“: Ein Marathonläufer wird nicht ins Ziel kommen, wenn er die ersten Kilometer angeht wie ein Kurzdistanzsprinter.

Personen sitzen rund um einen Tisch vor sich liegend Papier und Stift

„Wir sind das Schutzschild der Bank, verhindern mögliche kriminelle Insiderhandlungen der eigenen Beschäftigten und verteidigen das Haus etwa gegen Geldwäscheversuche von außen.“

Mashal Bösch, Head of Compliance der Hamburg Commercial Bank

Resultate zählen, kein Aktionismus

„Leistung ist keine Frage von Aktionismus, sondern von Resultaten.“ Das ist die feste Überzeugung aller Handelnden bei der Hamburg Commercial Bank. Genau in dieser Lesart ist „Leistung“ zugleich ein integraler Bestandteil des neuen Employer-Branding-Versprechens: „Hamburg Commercial Bank. Mutiger.“

Beispielhaft für nachhaltig erstklassige Resultate steht etwa Mashal Bösch, Head of Compliance bei der Hamburg Commercial Bank. Sie und ihr Team müssen jeden Tag Topleistungen erbringen. „Wir sind das Schutzschild der Bank, verhindern mögliche kriminelle Insiderhandlungen der eigenen Beschäftigten und verteidigen das Haus etwa gegen Geldwäscheversuche von außen“, sagt Bösch, die 2014 bei der Hamburg Commercial Bank anfing und nach Stationen unter anderem in New York und Luxemburg seit 2019 den Bereich Compliance leitet. Aktionistische Schnellschüsse verbieten sich damit. Für Mashal Bösch zählen einzig „erstklassige Resultate“ bei der Arbeit. Diese Sicht auf den Wert der „Leistung“ deckt sich hundertprozentig mit dem neu justierten Wertekanon der HCOB. Auf den Punkt gebracht lautet dieser im Arbeitgeber-Claim: „Hamburg Commercial Bank. Mutiger.“