Hamburg Commercial Bank begibt Hypothekenpfandbrief

  • Benchmark-Volumen von 500 Millionen Euro deutlich überzeichnet

Hamburg, 13. Januar 2022 - Die Hamburg Commercial Bank (HCOB) hat am Mittwoch einen Hypotheken-pfandbrief im Benchmark-Format begeben. Die Anleihe hat eine Laufzeit von fünf Jahren und ist bei nationalen und internationalen Investoren auf sehr reges Interesse gestoßen.

Die Orderbücher wurden am Morgen von den mandatierten Syndikatsbanken Citi, Commerzbank, Crédit Agricole CIB, LBBW und UniCredit mit einer ersten Spread-Indikation von etwa +3 Basispunkten über Swap-Mitte geöffnet. Bei hoher Nachfrage institutioneller Investoren wurde mittags das deutlich überzeichnete Orderbuch mit einem finalen Spread von 2 Basispunkten unter Swap-Mitte geschlossen. Der Hypothekenpfandbrief ist von Moody‘s mit „Aa1“ geratet. Der Großteil des Pfandbriefs wurde in Deutschland platziert, gefolgt von Skandinavien und den BeNeLux-Staaten.

„Nach dem erfolgreichen Wechsel der HCOB in den Einlagensicherungsfonds der privaten Banken (BdB) und der damit abgeschlossenen Transformation der Bank, bauen wir unsere Rolle als regelmäßige Emittentin am Kapitalmarkt weiter aus“, sagte Ian Banwell, CFO der Hamburg Commercial Bank. „Mit diesem Pfandbrief refinanzieren wir kosteneffizient unsere Geschäftsaktivitäten im Immobilienbereich, in dem wir künftig moderat wachsen wollen.“ Neben diesem und dem im Herbst vergangenen Jahres begebenen Pfandbrief hat die HCOB, seit ihrer Privatisierung Ende 2018, bereits regelmäßig unbesicherte Benchmark-Transaktionen emittiert.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind kein Verkaufsangebot für jedwede Art von Wertpapieren der Hamburg Commercial Bank AG. Wertpapiere der Hamburg Commercial Bank AG dürfen nicht ohne Registrierung gemäß US Wertpapierrecht in den USA verkauft werden, es sei denn ein solcher Verkauf erfolgt unter Ausnutzung einer entsprechenden Ausnahmevorschrift.

Diese Presseinformation kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen basieren auf unseren Einschätzungen und Schlussfolgerungen aus uns zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden Informationen, die wir als zuverlässig erachten. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten sämtliche Informationen, die nicht lediglich historische Fakten wiedergeben, einschließlich Informationen, die sich auf mögliche oder erwartete zukünftige Wachstumsaussichten und zukünftige wirtschaftliche Entwicklungen beziehen.

Solche zukunftsgerichtete Aussagen stützen sich auf Schlussfolgerungen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und hängen ab von Ungewissheiten, Risiken und anderen Faktoren, von denen eine Vielzahl außerhalb der Möglichkeit unserer Einflussnahme steht. Entsprechend können tatsächliche Ergebnisse erheblich von den zuvor getätigten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wir können keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Aussagen oder das tatsächliche Eintreten der gemachten Angaben übernehmen. Des Weiteren übernehmen wir keine Verpflichtungen zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen nach Veröffentlichung dieser Information.