Investor Relations Mitteilung: Stille Einlagen und Genussscheine der HSH Nordbank

Ausschüttung für 2009 entfällt - Verlustbeteiligung beträgt 16,401 Prozent

Hamburg/Kiel, 15. April 2010 - Der Aufsichtsrat der HSH Nordbank AG hat den Jahresabschluss des Einzelinstituts nach HGB für das Geschäftsjahr 2009 festgestellt. Dieser weist für das Jahr 2009 einen Jahresfehlbetrag/Bilanzverlust aus.

Entsprechend der Ankündigung vom 18. Dezember 2009 werden die Ausschüttungen auf Genussscheine und Stille Einlagen für das Jahr 2009 entfallen. Auf Grund der Verlustbeteiligung dieser Kapitalinstrumente kommt es zu einer Herabsetzung des Genussscheinkapitals und der Buchwerte der Stillen Beteiligungen um ca. 16,401 Prozent auf rund 83,599 Prozent.

Neben den privat platzierten Stillen Einlagen und Genussscheinen sind die folgenden Wertpapiere betroffen, die auf Stillen Einlagen der HSH Nordbank AG basieren und am Kapitalmarkt platziert wurden:

RESPARCS Funding II Limited Partnership Securities 7,5 % EUR 500 Mio. (ISIN DE0009842542)

RESPARCS Funding Limited Partnership I Securities 8,0 % USD 300 Mio. (ISIN XS0159207850)

HSH Nordbank Sparc Securities 7,4075 % EUR 500 Mio. (ISIN XS0142391894)

HSH Nordbank Sphere Securities 7,25 % USD 500 Mio. (ISIN XS0221141400)

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind kein Verkaufsangebot für jedwede Art von Wertpapieren der Hamburg Commercial Bank AG. Wertpapiere der Hamburg Commercial Bank AG dürfen nicht ohne Registrierung gemäß US Wertpapierrecht in den USA verkauft werden, es sei denn ein solcher Verkauf erfolgt unter Ausnutzung einer entsprechenden Ausnahmevorschrift.

Diese Presseinformation kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen basieren auf unseren Einschätzungen und Schlussfolgerungen aus uns zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden Informationen, die wir als zuverlässig erachten. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten sämtliche Informationen, die nicht lediglich historische Fakten wiedergeben, einschließlich Informationen, die sich auf mögliche oder erwartete zukünftige Wachstumsaussichten und zukünftige wirtschaftliche Entwicklungen beziehen.

Solche zukunftsgerichtete Aussagen stützen sich auf Schlussfolgerungen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und hängen ab von Ungewissheiten, Risiken und anderen Faktoren, von denen eine Vielzahl außerhalb der Möglichkeit unserer Einflussnahme steht. Entsprechend können tatsächliche Ergebnisse erheblich von den zuvor getätigten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wir können keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Aussagen oder das tatsächliche Eintreten der gemachten Angaben übernehmen. Des Weiteren übernehmen wir keine Verpflichtungen zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen nach Veröffentlichung dieser Information.