Herzlich willkommen & viel Erfolg!

Neue Trainees in der Hamburg Commercial Bank

Anfang Oktober starteten fünfzehn Trainees ihr Traineeprogramm. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit und tatkräftige Unterstützung.

E-Mail-Kommunikation

Nur noch @hcob-bank.com Adressen

Bitte den­ken Sie daran und aktu­ali­sieren Sie Ihre Kontakt­daten.Sie er­rei­chen Ihre bekan­nten An­sprech­partner jetzt unter @hcob-bank.com. E-Mails werden nicht mehr auto­ma­ti­siert weitergeleitet.

Wir behalten Branchen und Märkte im Blick

Unser Anspruch ist es, unsere Kunden und ihre Herausforderungen besser zu verstehen als andere. Dazu hören wir Ihnen genau zu. Und wir beobachten sehr genau die für Sie relevanten Märkte und Branchentrends – als Bank natürlich mit unverstelltem Blick auf das jeweilige Branchenrisiko. Mit diesem speziellen Know-how können unsere Berater Sie individuell und auf Ihre Bedürfnisse hin beraten und Ihnen auf Augenhöhe begegnen.

Unser Anspruch ist es, innovative in die Zukunft gerichtete Lösungen zu entwickeln und Sie immer wieder mit neuen Ideen zu überraschen. Auch dazu dienen uns die Analysen der globalen Märkte sowie unsere gesammeltes Branchen-Know-how als Grundlage.

In folgenden Branchen kennen wir uns besonders gut aus:

Unser Wochenbarometer

Unser Chefvolkswirt Dr. Cyrus de la Rubia gibt Ihnen jeden Donnerstag einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen an den Märkten für Staatsanleihen und Währungen sowie über die Konjunktur in der Eurozone, den USA und der Weltwirtschaft. Im Wochenkommentar greift Herr de la Rubia außerdem aktuelle Themen auf, die von Geldpolitik über Rohstoffmärkten bis Blockchain reichen.

Dr. Cyrus de la Rubia | Chefvolkswirt

Chefvolkswirt Dr. Cyrus de la Rubia

Aktuelle Branchen-, Makro- und Kapital­marktberichte

17. Juni 2021

Bitcoin in El Salvador: Kleines Land, großes Experiment

Bitcoin ist keine Währung, so lautet die Standardkritik an dem Kryptotoken. Das zentralamerikanische Land El Salvador schert sich aber nicht darum und lässt Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel zu. Dieses Experiment kann große Auswirkungen haben, sowohl in Bezug auf die Volkswirtschaft El Salvadors, als auch in geopolitischer Hinsicht.

Marktbericht ( PDF, 448 kB )

10. Juni 2021

Inflation: Sorge ist angebracht, Panik nicht

Es ist die Frage, die die Finanzmärkte beschäftigt: Sind wir auf dem Weg in die Stagflation? Der Materialmangel, von dem viele Unternehmen berichten, scheint diesen Weg zu weisen. Unseres Erachtens haben wir es hier aber vor allem mit sektoralen und temporären Problemen zu tun.

Marktbericht ( PDF, 687 kB )

1. Juni 2021

Finanzmarkttrends, Juni 2021

Asynchroner Aufschwung und die Angst vor der Inflation

Bericht ( PDF, 2.50 MB )

27. Mai 2021

Asien hinkt hinterher

Der jüngste Anstieg des Ifo-Index auf ein Zweijahreshoch, neue Rekordmarken an den Aktienmärkten und sinkende Coronazahlen suggerieren, dass die Weltwirtschaft boomt. Ein Blick auf die traditionell wachstumsstärkste Region Asien zeigt, dass diese Sicht nur eingeschränkt gilt. Für die EZB und die Fed lautet daher die Devise: Kurs halten.

Marktbericht ( PDF, 442 kB )

20. Mai 2021

Stagflation durch Rohstoffrallye? Nein.

Die Rohstoffpreise scheinen durch die Decke zu gehen. Seit Jahresbeginn ist der Preis für Stahl, Kupfer, Öl und Holz zwischen 30 und 50 % gestiegen. Für viele Industrien, die auf diese Rohstoffe angewiesen sind, ist das problematisch.

Marktbericht ( PDF, 425 kB )

6. Mai 2021

BidenoMMTics

Die US-Regierung unter Präsident Joe Biden zaubert einen Billionen-Ausgabenplan nach dem anderen aus dem Hut. Ist das Schatzamt ein Goldesel? Bis zu einem gewissen Grad ja. Steuern die USA auf einen Bankrott zu? Definitiv nicht. Ergibt sich eine Inflationsgefahr? Unter Umständen.

Marktbericht ( PDF, 382 kB )

29. April 2021

Indien – Drama und weltwirtschaftliches Risiko

Die humanitäre Katastrophe in Indien belastet das Wirtschaftswachstum in Indien und das der Welt, zumal das Land der größte Lieferant für das Covax-Impfprogramm ist. Zeit für die G7-Staaten zu handeln.

Marktbericht ( PDF, 349 kB )

22. April 2021

Italiens Wachstumspolitik

Italien verschuldet sich in diesem Jahr besonders stark. Reflexartig halten das viele Beobachter für eine schlechte Nachricht, insbesondere für die Stabilität der Eurozone. Das Gegenteil ist der Fall: Die Währungsunion gewinnt durch diese Politik.

Marktbericht ( PDF, 334 kB )

Wir sind für Sie da

Dr. Cyrus de la Rubia

Economics

Telefon: 040 3333-15260
Zum Kontaktformular