Wir behalten Branchen und Märkte im Blick

Unser Anspruch ist es, unsere Kunden und ihre Herausforderungen besser zu verstehen als andere. Dazu hören wir Ihnen aufmerksam zu. Und wir beobachten sehr genau die für Sie die relevanten Märkte und Branchen –mit unverstelltem Blick auf das jeweilige Geschäftsrisiko. Mit diesem speziellen Know-how beraten unsere Expertinnen und Experten Sie individuell.

In folgenden Branchen kennen wir uns besonders gut aus:

Unser Wochenbarometer zu Economics

Unser Chefvolkswirt Dr. Cyrus de la Rubia gibt Ihnen jeden Donnerstag einen Überblick über die aktuellen Marktanalysen für Staatsanleihen und Währungen sowie über die Konjunktur in der Eurozone, den USA und der Weltwirtschaft. Im Wochenkommentar greift Dr. Cyrus de la Rubia außerdem aktuelle Themen auf, die von Geldpolitik über Rohstoffmärkte bis Blockchains reichen.

Dr. Cyrus de la Rubia | Chefvolkswirt

Chefvolkswirt Dr. Cyrus de la Rubia

Unser Webcast „Marktdialog zur Kaffeepause“

Einmal im Monat informiert unser Chefvolkswirt Dr. Cyrus de la Rubia kompakt per Live-Webcast über aktuelle Trends und Herausforderungen bei Zinsen, Devisen oder Aktienkursen. Der "Marktdialog zur Kaffeepause" dauert nicht länger als eine ausgedehnte Espresso-Pause von 15 Minuten - kürzer und besser können Sie sich nicht informieren.

Hier geht es zur Anmeldung.

Daneben diskutiert er regelmäßig im Podcast „Welt der Wirtschaft“ aktuelle Themen.

Aktuelle Branchen-, Makro- und Kapital­marktberichte

12. Mai 2022

OPEC Plus-Entscheidung in Charts: Russlands Minderproduktion wird nicht aufgefangen

Obwohl die OPEC Plus seit Monaten nicht in der Lage zu sein scheint, die vereinbarten Quoten zu erfüllen und durch den Krieg in der Ukraine die Russische Föderation im April ihre Produktion offensichtlich einschränken musste, haben die Ölförderer an ihrer Politik der allmählichen Quotenausweitung festgehalten. Bei ihrer Sitzung am 5. Mai beschloss die OPEC Plus die Förderquote um 432.000 Barrel/Tag für den Monat Juni auf insgesamt 42,558 Mio. Barrel/Tag zu erhöhen.

Marktbericht ( PDF, 688 kB )

6. Mai 2022

Führt das Erdölembargo zu einer neuen Erdölkrise? Nein.

Die EU ist dabei, ein Erdölembargo gegen Russland zu beschließen. Das ist weder leichtsinnig, noch ist zu befürchten, dass Russland ohne Weiteres auf andere Abnehmer wird ausweichen können. Russland wird allerdings auch in Zukunft eine wichtige Rolle an den Ölmärkten spielen.

Marktbericht ( PDF, 505 kB )

3. Mai 2022

Der ominöse neutrale Zinssatz

Die US-Notenbank wird in diesem Jahr voraussichtlich noch mehrmals den Leitzins anheben. Die Frage ist nur, wie häufig und wie rasch das vonstatten gehen wird. Bei dieser Überlegung spielt der sogenannte neutrale Zinssatz – neben anderen Faktoren – eine wichtige Rolle.

Marktbericht ( PDF, 1.20 MB )

21. April 2022

IWF-Ausblick: Kein Vergnügen

Der weltwirtschaftliche Ausblick des IWF betont die Abwärtsrisiken seiner ansonsten eher optimistisch anmutenden Prognose.

Marktbericht ( PDF, 320 kB )

14. April 2022

Weltwirtschaft gefangen in Chinas Corona-Loop

Die chinesische Zero-Covid-Strategie gerät außer Kontrolle und hat massive negative Auswirkungen auf das Wohlergehen der Menschen, die Lieferketten und die Weltwirtschaft. Ein erzwungener Strategiewechsel ist nicht auszuschließen.

Marktbericht ( PDF, 714 kB )

7. April 2022

Die Energiewende gewinnt an Konturen.

Mit dem Anfang April vorgestellten Osterpaket hat das Wirtschaftsministerium einen umfassenden Maßnahmenkatalog vorgestellt, mit dem die Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien auf 80 % in acht Jahren möglich erscheint.

Marktbericht ( PDF, 401 kB )

6. April 2022

Finanzmarkttrends, Trends in financial markets

Ausblick auf die Weltwirtschaft, den Euroraum, Deutschland, die USA, China sowie Anleihemärkte, Wechselkurse, Aktienindizes und Rohöl

Bericht ( PDF, 2.64 MB )

31. März 2022

Resiliente Globalisierung

Unternehmen und der Staat müssen jetzt mit Warpspeed handeln und den Weg zu einer neuen Form der Globalisierung finden.

Marktbericht ( PDF, 568 kB )

Wir sind für Sie da

Dr. Cyrus de la Rubia

Economics

Telefon: 040 3333-15260
Zum Kontaktformular